!!!
Liebe Autoren und Verlage,
zurzeit bin ich mit Rezensions-Bücher ausgebucht und bitte um eine Pause.
Sprich, ich nehme erst mal keine neuen Anfragen an.
Wenn ich wieder Platz habe, werde ich diesen Text löschen.
Vielen Dank für Euer Verständnis und natürlich auch das ich Eure Bücherlesen darf
!!!

Montag, 20. November 2017

📑 Die Beschwörungsformel - von Hildegard Grünthaler


Klappentext:

Kalatur, der mächtige Geist des Rauches, wird nach 3000 Jahren Bann vom 12-jährigen Philipp aus seiner Flasche befreit.

Der Dschinn glaubt sich nun auch vom Zwang der Beschwörungsformel erlöst.

Doch es existiert noch eine zerbrochene Keilschrifttafel….



Dies Buch wurde mir von der Autorin Hildegard Grünthaler angeboten. Ich bedanke mich vielmals dafür – Kalatur hat mich wirklich gut unterhalten!

Flaschengeist?
Ein Flaschengeist, der den Menschen dienen muss, nur weil er von ihnen befreit wurde?
FALSCH – alles falsch!
Nach diesem Buch weiß man nämlich das es die Flaschengeister so gar nicht gibt und es nur eine Erfindung der Menschen ist, die gerne Märchen erzählen.
In Wahrheit sind die Dschinns Geister des Rauches, die von den Göttern erschaffen wurden um weise und gute Menschen zu helfen. Diese weisen Menschen konnten aber nur mit einer Beschwörungsformel den Geist des Rauches um Hilfe BITTEN. Ansonsten war der Geist frei und konnte sich in seine Flasche – oder Kalebasse – zur Regenerierung seiner Kräfte und auch seiner Gestalt zurückziehen wie es ihm beliebte.

Aber wie das nun mal bei den Menschen so ist, gibt es immer wieder welche die sich durch das Gute verderben lassen, denen es dann zu Kopf steigt und es sich in Gier und Habsucht verwandelt.


So wurden die guten Geister des Rauches schnell für eigene Interessen missbraucht und sie waren gezwungen Böses zu tun.
Einer von diesen Geistern ist Kalatur. Vor 3000 Jahren wurde er in eine Flasche gesperrt und diese mit einem Bann belegt, damit er nie wieder heraus kann.
Die Flasche hat die 3000 Jahr überstanden, obwohl sie damals im Meer versenkt werden sollte und ist somit in unsere Zeit gelandet. Auf einen Bazar in Marocco. Dort kauft sie Oma Weber als Souvenir, ohne zu wissen was sie da gekauft hat.
Von ihrer Rundreise mit ihrem Enkel Philipp wieder zurück, schenkt sie ihm die Flasche, weil sie sich nicht öffnen lässt.
Der Geist schafft es aber doch aus der Flasche heraus und ab da ist es nicht nur für Kalatur eine abenteuerliche Herausforderung.
3000 Jahre später merkt Kalatur schnell das er viel zu lernen hat, wenn er seine neu gewonnene Freiheit genießen will. Aber Philipp und seine Familie muss erst einmal lernen mit einem Geist des Rauches klar zukommen.
Und dann sind da tatsächlich nach so ewig langer Zeit immer noch Menschen, die von der Existenz solcher Geister und auch von der Beschwörungsformel wissen. Von dieser ist nämlich ein Bruchstück im Museum ausgestellt.
Das diese Dschinnjäger nichts Gutes im Sinn haben ist natürlich klar.
Aber kann Philipps Familie Kalatur davor bewahren?
Oder geraten sie wohl möglich selbst in Gefahr?
…… Findet es heraus!

Die Geschichte ist spannend und auch lustig.
Denn Kalatur muss sich nicht nur tarnen um nicht entdeckt zu werden – was leider nicht immer klappt – sonder er muss auch in der heutigen Zeit mit all ihren technischen Erfindungen klar kommen.
Die sind für Kalatur teilweise noch schlimmer, als seine Verfolger zu entkommen.
Er will sich anpassen, um nicht aufzufallen, und erreicht meist das Gegenteil ohne es zu merken. Dann hat er mehr damit zutun das wieder auszubügeln, als sich um seine Verfolger zu kümmern.
Denn gerade durch Kalaturs Probleme mit der Neuzeit kommen sie ihm immer mehr auf die Schliche und es wird immer gefährlicher für ihn.
So sehr, dass er irgendwann einsieht, dass er nicht bei Philipp bleiben kann. …
Aber wird das die Dschinnjäger abhalten?
Wird Philipp seinen liebgewonnenen Kalatur nie wieder sehen?
Und wo wird Kalatur eine neue Heimat finden?
….. Genau, …… findet es heraus! :)

Die Geschichte ist sehr flüssig und leicht geschrieben, daher auch ab 9 Jahre zu empfehlen – allerdings mit einer Einschränkung, meiner Meinung nach.
Da ich selbst in einer Grundschule die Schulbücherei mit betreibe, weiß ich dass auch in dem Alter noch genügend Kinder mit Lesen und Verständnis des Textes Probleme haben.
In diesem Buch sind – vor allem im ersten Teil – Anmerkungen dabei, mit denen manche Kinder wohl nichts anfangen können. Wahrscheinlich würden sie bei leseschwächeren Kindern sogar stören.
Also würde ich es eher Kindern empfehlen, die in dem Alter schon sehr gut im Lesen und Verstehen sind, oder zumindest Kindern, die beim Lesen noch von einem Erwachsenen Unterstützung haben.
Ansonsten einfach noch ein bis zwei Jahre warten, denn das Buch lohnt wirklich gelesen zu werden.

Es ist mal keine übliche Geschichte, wie wir sie sonst im Sinne von Flaschengeistern kennen. Auch einen Geist des Rauches in die heutige Zeit zu setzen ist eine tolle Idee und wurde hier auch sehr bildlich rüber gebracht.
Und auch ich, die vom Alter her schon lange aus Kinderbüchern herausgewachsen ist, habe mich noch gut unterhalten gefühlt und hatte meinen Spaß mit Kalatur.

Mein Fazit:
Ein Buch mit aufgefrischter Idee.
Spannend und unterhaltsam über mehrere Generationen hinweg.
Sehr lesenswert, welches ich gerne empfehle.

*****Werbung*****

Neuauflage mit anderem Cover mit Blick ins Buch
Die Beschwörungsformel
Ausgabe – Taschenbuch
Seiten – 275
ISBN – 978-1-51476139-7 / Neuauflage: 978-3-
74509026-0
Erschienen – Erstauflage Aug.'15 / Neuauflage Juni '17
Verlag – Erstauflage: Create Space Amazon / Neuauflage: neobooks



Kommentare:

  1. Hallo Suhani,
    ich habe das Buch auch gelesen und war wie du begeistert. Kalatur im Kampf mit der modernen Welt ist einfach göttlich. Außerdem bringt das Buch Begriffe wie Freundschaft, Gerechtigkeit und Verantwortung ganz zwanglos rüber. Ich würde das Buch also auch jedem empfehlen, zum selber Lesen oder Vorlesen.
    LG
    Ann-Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ann-Bettina,
      schön das du auch mal wieder reinschaust. :)
      Ja es bringt auch noch was rüber, das auch Kinder verstehen - und meistens auch besser hinbekommen als manch Erwachener.
      Und wie man sieht, ich bin nicht die einzige die auch im vortgeschrittenen Alter sich noch für solche Bücher begeistern kann. :D

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Hallo Suhani, hallo Ann-Bettina,
    es freut mich sehr, dass euch das Buch gefallen hat. Die richtige Altersangabe habe ich mir übrigens sehr lange überlegt, gerade weil auch am Anfang ein paar schwierige Erklärungen dabei waren. Ich hatte jedoch schon positive Rückmeldungen von 8 1/2-jährigen. Ich glaube ja, dass leseschwache Kinder mit geringem Textverständnis schon angesichts der Seitenzahl vor der Lektüre zurückschrecken.

    Viele Grüße
    Hildegard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hildegard,
      also bei uns werden auch Bücher mit über 200 Seiten von leseschwächeren Kindern mit genommen - Ostwind und Die Schule der magischen Tieren z. B. - aber das sind eben Kinder, die noch Unterstützung von Zuhause bei den Büchern haben.
      Darum hatte ich das ja auch erwähnt.
      Ich habe ja nicht behauptet das dieses Buch generell nicht für das Alter ist. ;)

      Ich wünsche dir schon mal einen guten Start ins Wochenende!

      Liebe Grüße,
      Su

      Löschen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)