!!!
Liebe Autoren und Verlage,
zurzeit bin ich mit Rezensions-Bücher ausgebucht und bitte um eine Pause.
Sprich, ich nehme erst mal keine neuen Anfragen an.
Wenn ich wieder Platz habe, werde ich diesen Text löschen.
Vielen Dank für Euer Verständnis und natürlich auch das ich Eure Bücherlesen darf
!!!

Mittwoch, 23. August 2017

📑 Mordpol - von Marit Bernson

Klappentext:

Die Weihnachtmann-Intrige

Fernand hat die Nase voll von seinem daueralkoholisierten Chef. Dumm nur, dass er der Weihnachtsoberelf ist und sein Chef – richtig, der Weihnachtsmann.
Einziger Lichtblick ist Fernands Assistent Perus, der ihm immer zur Seite steht und hilft, den Zustand des Weihnachtsmannes vor den anderen Elfen zu verheimlichen.
Als der Weihnachtsmann bei einem Probeflug Fernands Haus zerstört, reicht es. Der Weihnachtsmann muss weg!
Fernand und Perus beauftragen zwielichtige „Problemlöser“.
Aber ist Auftragsmord wirklich das richtige Mittel?

Dies kleine Büchlein wurde mir als Rezensionsexemplar angeboten und ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin Marit Bernson für diese Weihnachtsmann-Geschichte. Der Klappentext und die Vorstellung der Autorin hatte mich echt neugierig gemacht und dann das Cover erst. …
Da hab ich auch die Leseprobe gar nicht mehr gelesen, außerdem hat das Buch nur 125 Seiten Geschichte.

Eigentlich lese ich nicht gerne Kurzgeschichten, weil mir da meistens was fehlt.
Eine ganze Geschichte auf so wenige Seiten, geht das überhaupt? Ich hab schon einige Geschichten gelesen, da ging es nicht.
Aber hier war es perfekt. So eine fiese Weihnachtsmann-Geschichte hab ich noch nie gelesen!
Wer mich näher kennt, der weiß dass ich zu Weihnachten zum Grinch werde – ich mag Weihnachten einfach nicht.
Also hätte mir diese „Weihnachtsgeschichte“ ja aus Sicht eines Grinches gefallen müssen.
Hat sie auch! – Aber nicht aus Sicht eines Grinches. ;)

Als Kurzgeschichte ist sie wirklich ausgeklügelt und kommt zum Ende noch mit einer Wendung daher.
Ich möchte nicht spoilern, denn bei der kurzen Geschichte würde jede Nennung einer Figur schon was verraten.
Und auch wenn mir ab Seite 74 die erste Verdächtigung aufging, war die Geschichte da nicht für mich vorbei.
Es gibt hier den Weihnachtsmann – klar – und natürlich die ganze Elfenschar mit Weihnachtszauber.
Der ist allerdings in Gefahr, wie man sich bei dem Klappentext schon denken kann.
Wer jetzt wissen möchte was es mir den „Problemlösern“ auf sich hat und warum der Weihnachtsmann auf dem Cover ausgestreckt am Boden liegt …..
Der muss es selber lesen!

Mich hat das Buch wirklich gut unterhalten.
Ein Weihnachtsmann, wie man ihn nicht kennt und in dem Fall auch völlig ungeeignet für den Weihnachtszauber.
Elfen mit ganz viel Arbeit und Aufgabenaufteilung, immer den Weihnachtszauber vor Augen, der erhalten werden muss.
Aber was muss passieren, damit er erhalten bleibt?
Wer nimmt das Zepter in die Hand und trifft Entscheidungen, wenn der Weihnachtsmann mit seinem Verhalten nicht zu gebrauchen ist?
Oder ist am Ende doch alles ganz anders?
Gibt es am Ende einen neuen Weihnachtsmann?
Ich kann nur sagen, liest dieses Büchlein und alle Fragen werden beantwortet sein.
Stellt sich mir dann nur die Frage, ob ihr die Geschichte genauso fies findet wie ich.
Und damit meine ich nicht aus der Sicht von einem Grinch (der mit dieser Geschichte überhaupt nichts zu tun hat), der sich bei dieser Geschichte wohl fies grinsend die Hände gerieben hätte. ;)
Eben weil sie SO FIES ist!

Mein Fazit:
Eine Weihnachtsgeschichte die nicht für kleine Kinder gedacht ist und die man nicht nur zu Weihnachten lesen kann.
Ein unüblicher Weihnachtsmann, der mich gut unterhalten hat.
Von mir bekommt das Buch eine klare Empfehlung.
*****************
Meine Ausgabe mit Blick ins Buch
Mordpol
Ausgabe - Taschenbuch
Seiten -
127
ISBN -
978-1-521957684
Erschienen -
Juli 2017
Verlag -
Independently published 

Kommentare:

  1. Hallo Suhani,

    danke für die Vorstellung. Das hört sich echt interessant an.
    Ich habe mir erst letzte Woche ein Weihnachtsbuch gekauft. ^^ Aber lesen mag ich die dann doch nur im Dezember.

    Ich lass Dir mal ein Abo da und vielleicht hast Du ja Lust, mal bei mir vorbei zu schauen.
    Liebste Grüße
    Lilly erdbeertörtchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lilly,

      dies ist ja kein direktes Weihnachtsbuch, der Weihnachtsmann muss ja bis Weihnachten alles fertig haben. ;)

      Danke fürs Bleiben!
      Und gleich husche ich mal zu deinem Blog. ^^

      Liebe Grüße vom Jadebusen,
      Su

      Löschen
  2. Liebe Suhani,
    ich habe dich unter meiner Rezension mit deiner Rezension verlinkt :).
    Sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      vielen lieben Dank dafür. Dann werde ich die hier auch verlinken.
      Ich finde die Idee nämlich richtig gut, nur leider finde ich meine Bücher so gut wie nie bei den Blogs, denen ich folge.
      Aber das ist jetzt die Gelegenheit. :)

      Wünsche dir noch ein schönes Restwochenende!

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Su

      Löschen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)