Samstag, 25. Oktober 2014

Ingrid Zellner - Autorin


Heute möchte ich Euch eine Autorin vorstellen, die ich zwar nicht persönlich, aber über ein Forum kenne, in dem wir unser Hobby frönen :)

Eigentlich genügt die Bezeichnung "Autorin" gar nicht bei ihr, denn sie ist in fast jedem Bereich tätig, der was mit Worten und Schreiben zu tun hat. Wenn es jemanden gibt, der auf mehreren Hochzeiten tanzen kann, dann ist es Ingrid Zellner!
Geboren ist sie 1962 in Dachau. In München hat sie gleich drei Fächer studiert, nämlich Theaterwissenschaft, Geschichte und neuere deutsche Literatur.
Tätig war sie schon unter Anderem als Dramaturgin am Stadttheater Hildesheim und der Bayerischen Staatsoper in München. Heute arbeitet sie als Sprachdozentin, übersetzt schwedische und englische Texte. Sie schreibt alles was ihr in die Quere kommt, selbst einen indischen Film hat sie schon mit Untertitel versehen. Es gibt nur wenige Tätigkeiten in Ingrids Leben, die nicht unmittelbar mit Schreiben zu tun hat. Schreibt sie mal keine Texte, dann spielt sie vorgegebene Texte, denn Schauspielerin ist sie auch noch. Das mit genau so großer Leidenschaft wie ihre Tätigkeit als freie Schriftstellerin.
Durch ihre Leidenschaft des Schreibens ist auch ihre Romanreihe "Schatten der Vergangenheit" entstanden. Erst "Nur" als ein Versuch eine Fanfiction zu schreiben, doch dann hat sich die Geschichte verselbstständigt und ist zu einer Reihe von nun schon 5 Bänden geworden und neuerdings gibt es auch den erste Band in englischer Sprache. So einfach wie ihre Buchcover auch gehalten sind, um so vielschichtiger ist die Geschichte in den Büchern.
Aber nicht genug das sie mit Raja eine fesselnde Geschichte schreibt, nein, sie gibt auch einen Teil des Erlös in die indische Organisation "NGO SUPPORT". Dort bekommen drogensüchtige Straßenkinder in Mumbai ein Zuhause, Hilfe beim Entzug und wird ihnen einen Schulbesuch mit anschließender Ausbildung ermöglicht.
Dort engagiert sie sich auch persönlich, war schon öfter direkt vor Ort und steht auch hier in Deutschland mit den Organisatoren in Indien immer in Verbindung.

Ingrid Zellner kann man nicht in eine Kategorie stecken, dafür ist sie viel zu vielseitig und beschäftigt, aber ein großer Teil bestimmt die Schriftstellerei in ihrem Leben und ihre Romanreihe über Raja und sein Leben steht dabei im Vordergrund und hat schon viele Leser überzeugt, das aus einer anfänglichen Fanfiction auch eine ernstzunehmende, spannende, emotionale und unterhaltsame Geschichte werden kann.
Außerdem war sie ab 2003 dreimal in Folge die Gewinnerin eines Kurzgeschichten Wettbewerbs.

Fazit:
Die Autorin Ingrid Zellner ist ein Hansdampf in allen Gassen, hat eine fesselnde Geschichte mit ihrem Raja geschaffen, kann nirgends wo sich ihr die Gelegenheit bietet nein sagen und schreckt auch nicht vor einer echten Glatze zurück, weil sie eine Theaterrolle authentisch rüber bringen will.
Wer mehr wissen möchte findet hier Einzelheiten und kann dort auch persönlich mit ihr in Kontakt treten: 

http://www.ingrid-zellner.de/ 

***************

Schatten der Vergangenheit - ein Familiendrama in Indien


Band 1 "Ein neues Leben" (2011)
Wegen guter Führung freigelassen – eigentlich ein Grund zur Freude, doch Raja Sharma, der aus einem kleinen indischen Dorf stammt, steht vor dem völligen nichts. Verurteilt zu lebenslanger Haft und Zwangsarbeit, wegen Vergewaltigung und Mord an einer jungen Frau, hat nach 25 Jahren kein Zuhause mehr, keinen Platz an den er zurück kehren könnte. Vom jüngeren Bruder Anil verstoßen, darf er auch keinen Kontakt zu seiner Familie aufbauen. Er weiß das sein Bruder, kurz nach der Inhaftierung, seine – Rajas – große Liebe Sita geheiratet hat – aber diese erfuhr nie, warum Raja damals einfach verschwand. Von heute auf morgen einfach weg, dachte diese immer, Raja hätte sie einfach nicht gewollt und wäre deshalb gegangen.

Band 2 "Rache in Goa" (2011)
Raja hat sich mit seinem Bruder versöhnt und bis auf weiteres überaus nobel zu dessen Gunsten auf seine große Liebe Sita verzichtet (was sich als wesentlich schwieriger herausstellt als gedacht, denn Gefühle lassen sich nicht ausknipsen wie eine Stehlampe). Sein Erzfeind, der ihn einst unschuldig für 25 Jahre ins Gefängnis brachte, ist nach wie vor eine Bedrohung, aber nicht nur der; auf Goa hat Rajas Neffe ein Studium begonnen, sich in einer Bar unsterblich in die süße Kajri verliebt und Freundschaft mit dem Barbesitzer Mangesh Mastan geschlossen, der ebenso charmant ist wie undurchsichtig. Und eher er sich's versieht, steckt Raja nicht nur in Gefühsverwirrungen, sondern schwebt mitsamt seiner Familie in Lebensgefahr... 

Band 3 "Familienbande" (2012)
Nach 25 unschuldig im Gefängnis verbrachten Jahren wird Raja Sharma aus dem kleinen indischen Ort Shivapur endlich rehabilitiert. Allgemein wieder als Familienoberhaupt akzeptiert, fühlt er sich im Kreis seiner Angehörigen dennoch nach wie vor als Außenseiter. Sita, seine große Jugendliebe, ist für ihn verloren; sie hat sich dafür entschieden, ihre glückliche Ehe mit Rajas Bruder Anil nicht aufzugeben. Zu einer neuen Liebe fehlt Raja jede Motivation – obwohl sich ihm in Gestalt der verständnisvollen Pooja eine zweite Chance zu bieten scheint. Seine eigenen privaten Probleme halten Raja jedoch nicht davon ab, sich hundertprozentig für seine Familie einzusetzen, wann immer sie seines Beistands bedarf. Rajas Sohn Surya hat in Tara die Frau fürs Leben gefunden, doch deren Vater lehnt diese Verbindung unverständlicherweise kategorisch ab. Kajri, die junge Frau von Anils Sohn Sumair, ist als Folge einer Vergewaltigung schwanger, was Sumair in eine Gewissenskrise stürzt. Rajas bester Freund Vishal verliert sein Herz an Pooja – in dem Augenblick, als Raja doch noch den Mut zu einer Beziehung mit ihr findet. Und auch das Liebesdreieck zwischen Raja, Sita und Anil ist alles andere als gelöst...
 
Band 4 "Zeit der Bewährung" (2014)
Raja Sharma aus dem kleinen indischen Ort Shivapur hat nach 25 unschuldig im Gefängnis verbrachten Jahren endlich wieder ganz ins Leben zurückgefunden und genießt das Leben als Oberhaupt seiner Großfamilie. Als sein früherer Gefängniswärter Mohan Shivpuri ihm das Angebot unterbreitet, als Bewährungshelfer tätig zu werden, sieht Raja darin eine unerwartete Gelegenheit, aus seinen langjährigen Erfahrungen im Umgang mit Kriminellen Nutzen zu ziehen und Schicksalsgenossen auf ihrem Weg in die Freiheit beizustehen, und sagt nach kurzer Bedenkzeit zu. Doch das Schicksal konfrontiert Raja daraufhin mit zwei Schützlingen, die beide – ungewollt und ohne es zu ahnen – alte Wunden aus Rajas Vergangenheit wieder aufreißen. Bald muss Raja erneut an mehreren Fronten kämpfen, um sich und seine Familie zu schützen, die zudem, als ein von Raja mit Bedacht gehütetes Geheimnis ans Tageslicht kommt, vor eine handfeste Zerreißprobe gestellt wird. Und schließlich holen ihn einmal mehr seine dunklen Gefängnisjahre ein... 

Band 5 "Stunde der Abrechnung" (2014)
Endlich scheint Raja Sharma aus dem kleinen indischen Ort Shivapur die Schatten seiner Vergangenheit endgültig hinter sich gelassen zu haben. Er führt ein glückliches Leben mit seiner geliebten Familie und ist mittlerweile als Bewährungshelfer tätig. Seine Feinde, die ihn einst für 25 Jahre unschuldig ins Gefängnis gebracht und später versucht hatten, ihn und seine Angehörigen zu vernichten, sind mittlerweile tot oder selber hinter Gittern. Zwar sind Raja, sein Sohn Surya und sein bester Freund Vishal sich bewusst, dass dennoch jederzeit irgendwelche Gefolgsleute der von ihnen zur Strecke gebrachten Verbrecher auftauchen können, um Rache an ihnen zu nehmen. Doch so recht daran glauben, dass dies tatsächlich eintreffen könnte, will niemand. Umso heftiger trifft die Sharmas eines Tages die Erkenntnis, dass ihre Befürchtungen berechtigt waren: Gegen sie ist eine Vendetta im Gange, gnadenlos geplant und durchgeführt von unsichtbaren und unbekannten Feinden, gegen die es kein Mittel zu geben scheint... 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)